Ernährung

Lass die Nahrung Deine Medizin sein und die Medizin Deine Nahrung.

Dieser Satz geht auf Hippokrates zurück, und er hat völlig Recht damit. Wir können nicht zu Gesundheit und Wohlbefinden zurückfinden, wenn wir alles, aber auch alles in unsere Mägen füllen, was ansatzweise essbar aussieht.
Wir alle wissen, dass wir von der Lebensmittelindustrie belogen werden. Doch dann kommen wir an einem hektischen Tag an der Bäckerei in der Bahnhofsvorhalle vorbei, und das Gebäck riecht so köstlich, und unser Magen knurrt vernehmlich. „Was soll an so einer Laugenstange schon schädlich sein“, denken wir und beißen herzhaft zu. Was niemand weiß, und das gerade in Zeiten, wo Glutenunverträglichkeit in aller Munde ist: Wussten Sie, dass in Schnellbackwaren extra glutenhaltiges Mehl verbacken wird, weil es besser klebt und der Teig damit leichter in der Handhabung ist?
Oder unsere guten Fertigprodukte; egal, wie groß „ohne Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker“ draufsteht: erst kürzlich wurde wieder einmal entlarvt, dass diese Angaben nicht der Wahrheit entsprechen.
Wäre es nicht gut, wenn wir uns mit echten Lebensmitteln ernährten, die wir selbst zubereiten und würzen? Und bevor Sie fragen: Das geht fast genauso schnell wie die Zubereitung einer Tütensuppe oder eines Fertiggerichts. Mann muss sich nur mal herantrauen.
Meine Ernährungsberatung führe ich auf Basis des bewährten Metallic Balance-Konzepts durch – gesunde, natürliche Lebensmittel, zusammengestellt nach Ihrem individuellen Plan.

 

Lassen Sie uns zusammen herausfinden, welche Nahrung Sie mögen und brauchen, um gesund zu werden, gesund zu bleiben oder sich einfach wohl zu fühlen. Sprechen Sie mich bitte an.